NEWSTICKER

Qualifizierte Mitarbeiter finden - Die Tipps für Berliner Arbeitgeber

Für jedes Unternehmen ist es entscheidend, qualifizierte Mitarbeiter für die eigenen Projekte zu gewinnen. Doch gerade in einer Zeit des akuten Mangels an Fachkräften wird es zunehmend schwer, dieses Ziel zu erreichen. Wir wollen in diesem Artikel die wichtigsten Tipps zum Thema unter die Lupe nehmen, die sich ganz leicht in die Tat umsetzen lassen. So steht der erfolgreichen Einstellung schon bald nichts mehr im Wege.
 
Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Kampagne
 
Wer könnte besser dazu geeignet sein, die Anforderungen eines Berufs auf den Punkt zu bringen, als die Angestellten selbst? Dies ist wohl einer der Gründe, weshalb eine Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Kampagne durchaus Erfolge nach sich ziehen kann. Hierbei handelt es sich einerseits um eine wertvolle Mundpropaganda, bei der die Vorzüge der Firma nicht zu kurz kommen.
 
Da die Kandidaten für den Posten außerdem aus dem Umfeld der Mitarbeiter stammen, bietet sich dadurch sogleich die Möglichkeit, einen Einblick in ihre Person zu bekommen. So steht am Ende des Tages nicht nur fest, welche fachliche Qualifikation sie mit sich bringen, die sie für den betreffenden Job befähigen könnte.


 
Die digitalen Kanäle nutzen
 
Die Zeitung reicht in Berlin schon längst nicht mehr aus, um die Fachkräfte der Zukunft zu gewinnen. Vielmehr ist es wichtig, sich auch auf die digitalen Kanäle zu konzentrieren. Digitale Jobbörsen bieten schon seit Jahren die Möglichkeit, binnen kurzer Zeit eine große Zielgruppe zu erreichen. Von Unternehmern der älteren Generation werden sie meist aus dem Grund nicht in Betracht gezogen, da ein vermeintlich hoher Aufwand mit dem Schalten der Anzeige verbunden ist. In der Praxis ergibt sich jedoch ein ganz anderes Bild. Beim Anbieter stellenanzeigen.de reichen zum Beispiel schon wenige Klicks aus, um eine Anzeige zum Festpreis zu schalten.
 
Doch nicht nur diese Jobbörsen sind ein Weg, um sich den Weg zur nächsten Fachkraft zu ebnen. Das gleiche gilt für die sozialen Netzwerke, die immer mehr für diesen Zweck genutzt werden. Hier besteht die Möglichkeit, eine Community aufzubauen, welche sehr genau zum eigenen Profil passt. Gerade bei der Suche nach Auszubildenden erweist sich dies als ein wertvoller Vorteil. Schließlich ist damit die Chance verbunden, die Jugendlichen genau dort abzuholen, wo sie einen großen Teil ihrer freien Zeit verbringen.
 
Persönliches Netzwerk aktivieren
 
Wer für längere Zeit in einer Branche aktiv ist, der baut sich nach und nach sein persönliches Netzwerk auf. Unter dem Strich ist es dann nur noch ein kleiner Schritt, die eigenen Kontakte um einen kleinen Gefallen zu bitten. Freunde und Bekannte können ein wichtiger Schlüssel sein, um für eine aktive Mundpropaganda zu sorgen. In dem Fall ist es nicht mehr schwer, dieses Wissen nutzbar zu machen und damit die Grundlage für die nächste Anstellung zu legen.
 
Spricht sich die freie Stelle auch innerhalb der eigenen Firma herum, können womöglich interne Ressourcen dazu genutzt werden, um sie neu zu besetzen. In diesem Fall bietet sich der Vorteil, dass essentielles Wissen rund um das Unternehmen bereits vorhanden ist. Die Zeit der Einarbeitung lässt sich auf diese Weise aktiv verkürzen. Damit ist wiederum eine deutliche Einsparung bei den Kosten des Wechsels verbunden. Ein Grund mehr also, diese Option nicht außer Acht zu lassen und auch intern auf die Suche zu gehen.
 
Active Sourcing
 
In der Vergangenheit waren es vor allem die bedeutenden und gut dotierten Stellen im Management samt Dienstwagen, für die das Active Sourcing in Betracht gezogen wurde. Heute handelt es sich bei der aktiven Suche nach neuen Fachkräften um einen Weg, der auch für andere Posten in Betracht gezogen wird. Einen Vorteil haben jene Unternehmer auf ihrer Seite, die bereits in der Vergangenheit Erfahrungen mit Active Sourcing gemacht haben. Ansonsten fällt es zunächst schwer, die passenden Ansatzpunkte zu finden.
 
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Berliner Jugendliche und jüngere Arbeitslose profitieren überdurchschnittlich stark vom andauernden Wachstum der Berliner Wirtschaft. Das ergeben die heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für den Mai 2014. Berlins Regier ... mehr
Am Freitag, 13. Juni 2014, eröffnet das Netzwerk Schöneweide Kreativ den Schalterraum - Projektgalerie für Kunst, Arbeit und Geld mit der ersten Ausstellung. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Abseits der etablierten Berliner Kunstq ... mehr
Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt ein zum 150. Kiezspaziergang am Samstag, dem 14.6.2014, ab 14.00 Uhr vom Theodor-Heuss-Platz zur neuen BMW-Niederlassung am Kaiserdamm 90. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz  ... mehr
Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt ein zum 153. Kiezspaziergang am Samstag, dem 13.9.2014, ab 14.00 Uhr vom KPM-Quartier zum Schloss Charlottenburg. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr vor dem Novotel gegenüber dem S-Bahnhof Tiergart ... mehr
„Lesezeichen“-Reihe wird fortgesetzt Am Mittwoch, dem 25. Februar 2015, liest Volker Kutscher in der Humboldt-Bibliothek in Tegel aus seinem neuen Kriminalroman „Märzgefallene – Gereon Raths fünfter Fall“, ... mehr
Seit dem 29.1.2015 ist es entschieden: Ein jahrelanger Rechtsstreit um die Genehmigung eines größeren Bordells über dem Erotikkaufhaus „LSD“ im ehemaligen Wegert-Haus an der Potsdamer-/ Ecke Kurfürstenstraße w ... mehr
Eine Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Auswärtigen Amts. 2015 jährt sich die Wiedervereinigung Deutschlands zum 25. Mal. Aus diesem Anlass geben die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ... mehr
Was lange währt, wird endlich gut: der Platz am U-Bahnhof Onkel Toms Hütte/ Ladenstraße wird am Donnerstag, 11.6. um 9.00 Uhr feierlich eröffnet. Noch dazu mit einem Wochenmarkt, der künftig jeden Donnerstag frische und f ... mehr
Am Sonnabend, 4. Juli 2015 wird im Bürgertreffpunkt und rund um den Bahnhof Lichterfelde West ein großes Kiezfest stattfinden. Um 11 Uhr eröffnet Bezirksbürgermeister Norbert Kopp das Fest, danach geht es weiter mit den Lankwitz ... mehr
Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt ein zum 164. Kiezspaziergang am Samstag, dem 08.08.2015, ab 14.00 Uhr. Der Spaziergang beginnt am S-Bahnhof Charlottenburg - Ecke Lewishamstraße / Stuttgarter Platz an der Bahnbrücke. Z ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
 Es ist geschafft! Die Neugestaltung der Grün- und Spielplatzfläche in der Thomas-Mann-Straße hinter dem Wohnblock Nr. 2-12 ist nach einjähriger Bauzeit abgeschlossen und die Spielfläche wieder für die Öffentl ... mehr
 „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hatte“ Wann: Mi. 12.05.2021, 16:15 Uhr Anmeldung: rudow@stadtbibliothek-neukoelln.de Die Bibliothek Rudow erweitert ihre digita ... mehr
 Wann: 03.05.2021 – 11.06.2021 Wo: Helene-Nathan-Bibliothek Die Stadtbibliothek Neukölln möchte im Rahmen des Kunstfestivals „48 h Neukölln“ – gemeinsam mit Interessierten aus dem Kiez – eine Ba ... mehr
 Die Einzelausstellung von Elín Jakobsdóttir in der Schwartzschen Villa präsentiert Skulptur, Film und Malerei. Sie trägt den Titel „In the First Place“ und geht zurück zum biographischen Ursprung der K&u ... mehr

© 2021 Berlin Nachttourist | Qualifizierte Mitarbeiter finden - Die Tipps für Berliner Arbeitgeber

 


Anzeige