NEWSTICKER

Lichtenberg, Mitte und Pankow machen gemeinsame Sache

 30 Jahre friedliche Revolution, drei Bezirke, drei Fahrradtouren – Lichtenberg, Mitte und Pankow haben sich zusammengeschlossen und anlässlich des 30jährigen Jubiläums der friedlichen Revolution drei Fahrradrouten zu Orten in Berlin ausgearbeitet, die den historischen Kontext der Teilung und des Mauerfalls dokumentieren. Die erste Route „Kontraste - Orte der Opposition und Orte der Repression“ ist nun pünktlich zum Jubiläum veröffentlicht worden. Auf dieser Route werden Orte wie die Gethsemanekirche, der Teutoburger Platz und die Erlöserkirche als Orte der DDR-Opposition angefahren wie auch die Gedenkstätte Hohenschönhausen und die Stasi-Zentrale, als Orte der Repression.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) freut sich über die gelungene Kooperation „In Lichtenberg lässt sich während der Tour einmal mehr über 100 Jahre bundesdeutscher Geschichte wie unter einem Brennglas betrachten. Gleichzeitig ist Lichtenberg heute so viel mehr, als ein Ort des Erinnerns an Repression. Wer mit offenen Augen durch unseren Bezirk radelt, der wird sehen, wie lebenswert und bunt Lichtenberg geworden ist. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.“

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir hier ein bezirksübergreifendes Projekt im Rahmen des Jubiläums 30 Jahre friedliche Revolution so erfolgreich in ein konkretes Produkt umsetzen konnten. Den Projektbeteiligten geht es vor allem darum, die Verbindungen zwischen den Ereignisorten darzustellen. Wir möchten Gäste und Einheimische gleichermaßen einladen, diese Verbindungen zu erkunden“ resümiert die Pankower Wirtschaftsstadträtin Rona Tietje (SPD).

Das ganze Projekt beinhaltet insgesamt drei Themenstrecken, die spätestens zur ITB 2020 und der kommenden Fahrradsaison als in Deutsch und Englisch gedruckte Einzelpläne vorliegen sollen. In den Plänen sind neben der Route kurze Informationen zu den Schauplätzen und weiterführende Tipps enthalten. Neben der heute vorgestellten Route werden Pläne zum Thema “Spannungsfeld Bruderstaaten - Auf der Spurensuche der Sowjetgeschichte in Berlin“ und „Entlang der ehemaligen Mauer – Vom urbanen Berlin in die Peripherie“ zu entdecken sein. Auf dem digitalen Tourenplan kommoot werden die Strecken online zugänglich gemacht.

Stephan von Dassel (Bündnis 90/Die Grünen), Bezirksbürgermeister in Mitte, beschreibt das Projekt wie folgt: „30 Jahre sind seit dem Mauerfall vergangen - ein großer Teil der Berliner Bevölkerung war zu diesem Zeitpunkt noch nicht geboren, wohnte hier noch nicht oder war zu jung, um sich an diese historische Nacht und die darauffolgenden Tage zu erinnern. Umso wichtiger ist, dass die Geschichte der deutschen Teilung und ihre Überwindung im wahrsten Sinne des Wortes erfahrbar bleibt - in dem auf oft geschützten Radrouten nachvollzogen werden kann, wie bizarr und grausam die Berliner Teilung war.“

Die Fahrradrouten werden weit über die aktuellen Feierlichkeiten hinaus aktuell bleiben und für Besucherinnen und Besucher der Stadt sowie für die Berlinerinnen und Berliner ein zusätzliches Angebot für die Erkundung verborgener Orte sein.

Das Projekt stand unter der Federführung des Pankower Büros für Wirtschaftsförderung und wurde durch das TourismusInformationsCenter (TIC) unter Leitung des Tourismusverein Pankow ausgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Standortmarketing des Bezirksamtes Lichtenberg, der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes Mitte und dem Bezirke-Team von visitBerlin wurde das Themenfeld „Mauerfall“ so als gemeinsames Arbeitsfeld erschlossen.

Kostenfrei liegen die Pläne im TIC der Kulturbrauerei sowie in den TouristInformationen von visitBerlin aus. Einzelne Exemplare der ersten Tour sind auch im Rathaus Lichtenberg vorrätig.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Leitung der Geschäftsstelle Kunst am Bau und im Stadtraum
und bezirkliches Standortmarketing
Katrin Röseler-Soult
Möllendorffstr. 6, 10367 Berlin
Telefon: (030) 90296 – 3301 | E-Mail
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide lädt Sie herzlich zur nächsten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein, die wir in Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst durchführen. Do ... mehr
Der für Ordnungsangelegenheiten zuständige Bezirksstadtrat Gernot Klemm möchte rechtzeitig vor dem Start in die Grillsaison 2014 an das bestehende Grillverbot im gesamten Treptower Park erinnern. Nachdem es im vergangenen Jahr gel ... mehr
Die Freiwillige Feuerwehr Frohnau und der Bezirk Reinickendorf laden sehr herzlich ein zum Osterfeuer 2014. Die Verpflegungsstände sind am Ostersamstag, 19. April 2014, ab 16 Uhr geöffnet, das Feuer wird um 18 Uhr angezündet. Das E ... mehr
Im Rahmen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes werden die Berliner Badegewässer regelmäßig auf ihre hygienische Situation und auf das Vorliegen von Blaualgen und ihrer Toxine untersucht. Die ausgeprägten Schönwetterlage ... mehr
Am Freitag, den 17. Juli von 14:00 bis 17:00 Uhr lädt der KOMPASS (Kummerower Ring 42) unter dem Motto „Let’s dance oder lasst und tanzen!“ ein, eine kesse Sohle aufs Parkett zu legen. Wer Vergnügen daran gefunden hab ... mehr
Im Gemeinschaftsgarten des Nachbarschaftshofes Mittelstraße in der Neustadt kann auch in den Sommerferien weiter mit Anleitung vor Ort gegärtnert werden: dienstags von 15.30 – 17.30 Uhr freitags von 10.00 – 12.00 Uhr N ... mehr
Am 25. September lädt der KIEZKLUB KES ab 13 Uhr zu einem Herbstfest ein. Der Vortrag einer Musiktherapeutin aus dem Krankenhaus Hedwigshöhe zum Thema „Musiktherapie im Alter-Begegnung mit der Jugend“ soll die BesucherInnen ... mehr
Am Donnerstag, den 30. Juni 2016, von 14:00 bis 18:00 Uhr, Brodauer Straße 27 - 29, laden die Geschäftsführerin des Vereins MITTENDRIN leben e.V., Dipl. Psych. Ursula Gobes, Vertreter der Presse und interessierte Gäste zum 11. ... mehr
Ausstellungseröffnung: Berlin Mitte goes Schöneweide – Entwicklungsvorschläge für Nieder- und Oberschöneweide Masterthesis der Hochschule für Technik Stuttgart Am Donnerstag, den 21.07.2016 wurde die neue Aus ... mehr
Feierliche Einweihung am 08. September 2016, 10.00 Uhr Die Wände frisch gestrichen und neuer Fußboden verlegt, knapp 400 laufende Regalmeter und ein Podest aufgebaut, Tische, Sessel beschafft, PCs installiert und über 18.000 B&uu ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
 Samstag, 23. November 2019, um 19.00 Uhr im Kulturstall SCHLOSS BRITZ Das Wintermärchen! - Komödiantische Romanze mit Musik von William Shakespeare, gespielt von der Shakespeare Company Berlin Ein eifersüchtiger Köni ... mehr
 Am Freitag, dem 29. November 2019, um 20.00 Uhr, beginnt das Programm „Mondendinge - 300 Jahre (Mond-) und Musikgeschichte in Liedern, Arien und Texten“ in der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“, Marzahner Promenad ... mehr
 Samstag, 23.11.2019, 18.11 Uhr Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Großer Saal, Bat-Yam-Platz 1, 12353 Berlin (U 7 Lipschitzallee, Bus 373) Einer der Höhepunkte der diesjährigen Berliner Karnevalsaison. Es erwartet Sie ein n&a ... mehr
 Ab dem 25. November 2019 erstrahlt vor dem Rathaus Zehlendorf, entlang der Dorfaue, der traditionelle Weihnachtsmarkt wieder im festlichen Glanz. Fünf Wochen lang lockt der Markt mit einer Schlittschuhbahn, Glühwein, süß ... mehr

© 2019 Berlin Nachttourist | Lichtenberg, Mitte und Pankow machen gemeinsame Sache

 


Anzeige