NEWSTICKER

Führung durch die Ausstellung "zurückGESCHAUT"

 
  • In Kooperation mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD)
  • Sonntag, 14.04.2019, 15 Uhr
  • Museum Treptow, Sterndamm 102, 12487 Berlin
„zurückGESCHAUT“ beleuchtet am Beispiel der „Ersten Deutschen Kolonialausstellung“ von 1896 die Geschichte von Kolonialismus, Rassismus und Schwarzem Widerstand. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Museen Treptow-Köpenick, der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) sowie Berlin postkolonial.

Die Führung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe Von der Geschichte zur Gegenwart - Orte der historischen und politischen Bildungsarbeit in Treptow-Köpenick statt. Die Veranstaltungsreihe soll über die geschichtlichen Dokumente von Diskriminierung, Menschenverachtung und Diktatur aufzeigen, warum Bürgerbeteiligung, Partizipation und gesellschaftliches Engagement so wichtig sind.

Alle Veranstaltungen finden auf Deutsch statt und sind kostenfrei. Sollte eine Übersetzung benötigt werden, schreiben Sie eine E-Mail an interaxion@offensiv91.de.

Die Veranstaltungen auf Facebook: https://www.facebook.com/IntegrationBATK/.

Ein Kooperationsprojekt von: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick, InteraXion – Willkommensbüro für geflüchtete Menschen und Migrant*innen, Fachbereich Museum und der Integrationsbereich des Bezirksamtes Treptow-Köpenick Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Veranstaltungsreihe - Von der Geschichte zur Gegenwart


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das Straßen- und Grünflächenamt bietet am Samstag, dem 5.4 und Samstag, dem 17.5.2014, jeweils ab 10.30 Uhr Führungen mit Helmut Krauß auf dem 90 Jahre alten Waldfriedhof Heerstraße, Trakehner Allee 1, 14053 Berlin, a ... mehr
Melancholisch, perlend oder leidenschaftlich “ der Klang des Akkordeons erzählt Geschichten von Heimweh, Ausgelassenheit und Liebe. Musette-Walzer wie „Sous le ciel de Paris“ oder „Domino“ wecken Assoziationen an ... mehr
Hellersdorf ist nicht gerade mit vielen Gartencafés gesegnet. Während der Sommerferien lädt daher das Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Str. 1, in seinen schönen Garten ein. Jeden Mittwochnachmittag und an drei Sonntagen  ... mehr
Um das künftige Aussehen und die Raumstruktur des Schlosses Biesdorf geht es in einem Vortrag am Montag, 10. November 2014, um 18.30 Uhr im Stadtteilzentrum Biesdorf, Alt Biesdorf 15. Der verantwortliche Architekt, Jan D. Schmidt, vom beauftr ... mehr
Oper frei nach W. A. Mozart – frisch erzählt Ungeduldig warten Theaterdirektor Schikaneder und eine Sängerin auf Mozart. Schließlich soll mit ihm eine neue Oper besprochen werden! Reichlich spät und keineswegs zu ernst ... mehr
Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung, Carsten Spallek, informiert: Im Rahmen des Bauvorhabens ‚Freiräume Europacity/Heidestraße und Nordhafen‘ müssen im Nordhafenpark, im Bereic ... mehr
Das Puppentheater-Museum Berlin feiert am Mittwoch, 20.05.2015, sein 20-jähriges Bestehen in Neukölln. Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey wird die Feier gemeinsam mit dem Leiter des Puppentheater-Museums Nikolaus Hein er&oum ... mehr
Im Zeitraum Ende Februar bis Anfang März werden in der Feldmark Marienfelde landschaftspflegerische Arbeiten durchgeführt. Entlang des Verbindungsweges zwischen dem Wäldchen am Königsgraben und dem Mauerweg werden die Ackerrand ... mehr
Ausstellung: Noch bis 04.12.2016 Helfen im Zeichen des Zahnrades - Das THW in Berlin 1950-2015 Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), eine der tragenden Säulen des Zivil- und  ... mehr
MORE THAN ARTS FESTIVAL 2016 - LOST IN THE JUNGLE Die Jugendkunstschule ATRIUM im Märkischen Viertel im Norden Berlins wird zum (Großstadt-)Dschungel und Veranstaltungsort verschiedener künstlerischer Aktivitäten. Unter  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
 Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann nimmt am Samstag, dem 20. Juli 2019, um 8.30 Uhr teil am Ökumenischen Gottesdienst zum 20. Juli 1944 in der Gedenkstätte Plötzensee, Hüttigpfad, 13627 Berlin. Am 20. Juli 1944 ve ... mehr
 Jörn Behrsing, bekannt als „Der Mann mit dem Fagott“, stellt seit Jahren Programme mit den unterschiedlichsten Inhalten zusammen. In seinem neuen Programm „Im Ernst, ich meine es heiter“ befinden sich humoristisc ... mehr
 Sonntag, 21. Juli 2019 um 18.00 Uhr auf der Freilichtbühne SOMMERNACHTSTRAUM! Komödie mit Musik von William Shakespeare gespielt von der Shakespeare Company Berlin „Wenn sich zwei auf eine stürzen, wird es meinen S ... mehr
 Bitte lesen Sie noch einmal PIAN und dann LOLA - klar, spielt ein PIANO eine Rolle, Jorge Idelsohn sitzt an den Tasten. LOLA Bolze kommt dazu und dann wird es knallbunt: Berliner Schnauze, gepaart mit einem Hauch des verruchten Buenos Aires. ... mehr


Anzeige