NEWSTICKER

Sabine Michel und Reinhard Göber lesen "Zonenmädchen"

  • Donnerstag, 1. Dezember 2016, 19:00 Uhr
  • Industriesalon Schöneweide
    Reinbeckstr. 9, 12459 Berlin
Sabine Michel und Reinhard Göber lesen aus “Zonenmädchen”, dem überarbeiteten Drehbuch, Notizen und Rechercheergebnissen von Sabine Michel. Darin erzählt die Regisseurin und Adolf-Grimme-Preisträgerin ihre eigene Geschichte und die ihrer vier Freundinnen. 1990 machten sie als letzte Klassenstufe der DDR in Dresden ihr Abitur. Erzogen für eine Zukunft, die nicht eintritt, stehen sie plötzlich im ehemaligen Feindesland. Welche Wirkungen hatten die sozialistisch geprägte Bildung, die Erziehung und das Leben in der Planwirtschaft auf die damaligen Jugendlichen, und wie leben diese heute mit diesen Prägungen? „Welche Bücher aus unserer Kindheit geben wir unseren Kindern zu lesen, welche Lieder singen wir ihnen vor? Was haben uns unsere Mütter damals vorgelebt und welchen Einfluss haben Staatsbürgerkundeunterricht, Jugendmode und das perfekt antrainierte Gespür dafür, ‚wann’ und ‚wem’ man ‚was’ sagen konnte, auf unsere Leben heute?“ Ihre Generation, so Sabine Michel, war zu jung, um Täter zu sein und zu alt, um nicht nachhaltig beeinflusst zu werden. Der Mauerfall war Ende und Anfang, nicht nur für ihre Generation. Es war ein Gang ins Unbekannte. Die Texte von Sabine Michel handeln vom Angekommensein und Anderssein, sie drehen sich um das Ringen und Finden von Heimat und Identität.
Das Drehbuchcharakteristische wird in der Lesung erhalten und sie lädt die Zuschauer zu einer filmischen Reise im Kopf ein. Komische und berührende Momente lösen sich dabei ab. Bisher schlossen sich intensive Publikumsgespräche daran an. DDR – Annäherung ohne Stasi und Frauenknast!

“Danke für den Film Zonenmädchenohnehin, diesem berührenden Document humain. Und besonders für die unterhaltsame, kurzweilige Lesung einer Drehbuchvariante des Films. Die Lesung legte meiner Ansicht nach interessante Erinnerungsartefakte frei, welche der Film vom Sand der Zeit bedeckt ließ. Und sie bot Gelegenheit, die beeindruckende Bühnenpräsenz der Regisseurin und ihres Associé (einen ebenfalls bekannten und geschätzten Regisseur) zu erleben, welche gemeinsam die Lesung bestritten.” (aus einer Dresdner Kritik)

Im Rahmen der Lesung wird der Kurzfilm “Hinten scheißt die Ente” (D 2002, Regie: Sabine Michel, Buch: Thomas Wendrich, mit Lukas M. Brand, Klaus Hecke, Michael Schreiner, Manfred Meihöfer, Heike Thiem-Schneider, Marie Gruber) gezeigt.
Die Weiten des Lausitzer Landes Anfang dieses Jahrhunderts: Nachdem die Kohle ihr Land aufgerissen hat, sollen sie nun den Seen und Golflandschaften der städtischen Neubesitzer weichen? Die Bauernfamilien Beutel und Jockel spielen aber kein Golf - ein Lausitzer Western

Eintritt: 5 € / ermäßigt 3 €

Kartenvorbestellung möglich über:
In Kooperation von PEAK - Die Buchhandlung, Industriesalon Schöneweide, Espressobar Lalü, Stadtbezirksbibliothek Treptow-Köpenick und moving poets Berlin
Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Treptow-Köpenick, Fachbereich Kultur, und des Berliner Autorenlesefonds
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt ein zum 147. Kiezspaziergang am Samstag, dem 8.3.2014, ab 14.00 Uhr vom Rathaus Charlottenburg zur Technischen Universität Berlin. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr vor dem Rathaus Charlottenburg, ... mehr
Der Sachbearbeiter für besondere Kontrollaufgaben im Ordnungsamt Tempelhof-Schöneberg nimmt mehrmals wöchentlich - auch als Verbundeinsätze gemeinsam mit der Polizei - Kontrollen vor, ob der Jugendschutz und der Nichtrauchersch ... mehr
Die Vorbereitungen für die Europawahl und für den Volksentscheid über den Erhalt des Tempelhofer Feldes am 25.05.2014 sind bereits angelaufen. Für die Absicherung des Wahlgeschehens im Wahllokal werden für den Bezirk Marza ... mehr
Ausstellung „Wir alle sind Zeugen – Menschen im Klimawandel“ Einladung zur Ausstellungseröffnung Mit einer Einführung von Dr. Corinna Vosse, Geschäftsführerin der KlimaWerkstatt Spandau Datum: Dienstag, 1.  ... mehr
Zum Österlichen Familiensonntag lädt das Stadtteilzentrum Biesdorf, Alt-Biesdorf 15, 12683 Berlin, ein am Sonntag, 13.04. von 14.00-18.00 Uhr. Er beginnt mit der Märchenlesestunde und um 16.00 Uhr gibt es das Puppentheaterstück ... mehr
Am Montag, 12. Mai 2014, erinnert der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit mit einer feierlichen Kranzniederlegung um 11.00 Uhr am Luftbrückendenkmal, Platz der Luftbrücke, 10963 Berlin, an den 65. Jahrestag des Endes der Blockad ... mehr
Das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf bietet in den kommenden 18 Monaten ein Bildungsprogramm für benachteiligte Kinder und Jugendliche des Bezirks an. Mit der Aufforderung: reclaim the Kiez! – Erobere Deinen Kiez (zurück)! - wende ... mehr
Das Figurentheater Grashüpfer im Treptower Park bietet zum 30jährigen Jubiläum am 14. und 15. Juni wieder etwas besonderes: Am Samstag, den 14. Juni von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag, den 15. Juni 2014 von 14 bis 17 Uhr haben wir F ... mehr
Modebranche der Hauptstadt erzielt Umsatz von rund drei Milliarden Euro Berlin steht im Modebereich - mehr als andere Städte in Europa - für Trends junger Labels, die mit ihren Kollektionen neue Auslandsmärkte erschließen. I ... mehr
Die Umbauarbeiten auf dem Spielplatz Rolandseck / Waldowallee in Karlshorst werden sich um etwa ein Jahr verzögern. Im April 2014 hat der Rückbau der alten Anlage durch eine Fachfirma begonnen, so dass zwei Monate später die Baustell ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
 Am Sonntag, dem 16. Dezember 2018, um 15.00 Uhr findet ein weihnachtliches Konzert in der Feierhalle Friedhof Heerstraße, Trakehner Allee 1, 14053 Berlin statt. Ausführende sind in diesem Jahr junge Musiker und Preisträger de ... mehr
 Um Literatur aus Frankreich, Belgien, der Schweiz, Kanada, Westafrika und dem Maghreb geht es im französischen Lesekreis. Die Gruppe ist offen für alle, die sich auf Französisch unterhalten können. Lektüre: “Le v ... mehr
 Die Gärten der Welt laden am Samstag, dem 31. August 2019 traditionell zum Ende des Hochsommers zu “Viva la musica“ ein. Unter der Leitung von Markus L. Frank nimmt die Anhaltische Philharmonie die Gäste auf eine musika ... mehr
 Ein Dichterleben zur Weihnachtszeit in Prosa, Gedichten, Briefen, und mit Liedern zum Zuhören oder Mitsingen. Der Bogen spannt sich von Fontanes weihnachtlichen Kindheitserinnerungen über Briefe an Emilie bis zum Heiligabend bei Ef ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside

© 2018 Berlin Nachttourist | Sabine Michel und Reinhard Göber lesen Zonenmädchen

 


Anzeige