NEWSTICKER
Melancholisch, perlend oder leidenschaftlich - der Klang des Akkordeons erzählt Geschichten von Heimweh, Ausgelassenheit und Liebe. Musette-Walzer wie „Sous le ciel de Paris“ oder „Domino“ wecken Assoziationen an Orte wie Pigalle, Montmartre und die Tanzlokale am Ufer der Marne, wo man zum Akkordeon tanzte. Im Programm der Akkordeonistin Silke Lange sind aber auch Klezmer und Tango - darunter auch Kompositionen von Astor Piazzolla zu hören. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18 - 22, 12169 Berlin, Tel.: (030) 39501418 Termin: 03.02.2016 Einlass: 14:00 Uhr Beginn: 15:00 Uhr Kosten: 5 ... mehr
Am Montag, den 8. Februar 2016, ab 18:30 Uhr, befasst sich der Kunsthistoriker Dr. Eckhart Gillen, Mitglied des Galeriebeirates für das Schloss Biesdorf, in seinem Vortrag mit dem Künstler Kurt Magritz. Ein Doppelleben zwischen Pflicht und Neigung - Der Künstler und Kulturpolitiker Kurt Magritz 1909 bis 1992. Magritz, der lange Zeit im Schatten seiner prominenten kulturpolitischen Tätigkeit in der DDR stand, in der er mit Texten und Vorträgen maßgeblich die von der Sowjetunion angeordnete Formalismus-Kampagne in den 1950er Jahren unterstützt hatte. Hinter der Fassade des li ... mehr
Im Zusammenhang mit dem Neubau des Rosenthaler Weges von der B 96 A Blankenfelder Chaussee bis Picardieweg müssen bis Ende Februar 2016 insgesamt 291 Bäume gefällt werden, darunter 212 Bäume, die unter die Baumschutzverordnung fallen. Die Fahrbahn als auch die Nebenanlagen wie Gehweg, Parken, Straßenbeleuchtung und Straßenbegleitgrün sollen grundhaft ausgebaut werden. Parallel zu den Straßen- und Gehwegarbeiten werden die Berliner Wasserbetriebe die Trinkwasserleitungen erneuern und für die Straßenentwässerung einen Regelkanal legen. Andere Leitungsverwaltu ... mehr
Vortrag mit Dr. Stefan Hördler, Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora Das Personalsystem der Lager-SS basierte zu einem erheblichen Anteil auf Günstlingswirtschaft und war für die Laufbahnen der SS-Männer von hoher Bedeutung. Persönliche Bekanntschaften und regionale Einsätze als Hilfspolizisten gingen oftmals dem ersten Einsatz in den Lagern voraus. Zahlreiche Angehörige der SS-Standarten wurden später Lager- und Truppenführer sowie KZ-Kommandanten. Die Verbindung von regionaler SS-Mitgliedschaft und späterem Einsatz in den Konzentrationslagern steht im  ... mehr
Mochte die vornehme Welt über ihn die Nase rümpfen, den „Rinnsteinmaler“, der es mit den Ärmsten der Armen hielt, mit den Heruntergekommenen, den Bewohnern der Hinterhöfe, den „Bordsteinschwalben“ und Obdachlosen und mit Berliner Rotznasen, deren elende Kindheit sich zwischen Müllkästen und Kellerwohnungen abspielte - die einfachen Berliner aber liebten ihn, ihren „Pinselheinrich“, sein Zeichenstift machte sie alle berühmt. Das heutige Programm mit dem Kalliope-Team greift kräftig hinein in „Zilles Milljöh“ - mit Anekdoten, ... mehr
Sie sind neu angemeldet oder waren lange nicht bei uns? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, um bei einem Rundgang die Bibliothek kennen zu lernen. Lassen Sie sich informieren über die wichtigsten Funktionen des Bibliotheksportals voebb.de, die technischen Erleichterungen der automatisierten Ausleihe und Rückgabe und die Genre-Vielfalt der ausleihbaren Medien. Sie erfahren außerdem, was Sie tun können, wenn benötigte Literatur in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek nicht vorhanden ist. Treffpunkt: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Eingangsbereich Termin: Freitag, 29.01.2016 um 17.00 Uhr Eintri ... mehr
Am Sonntag, den 7. Februar 2016, gibt der Musiker Roger Tristao Adao ab 11:00 Uhr ein Gitarrenkonzert im Stadtteilzentrum Biesdorf. Roger Tristao Adao studierte in Berlin und Düsseldorf klassische Gitarre und ist seit seinem Abschluss als freischaffender Künstler tätig. Zahlreiche Konzerte führten ihn auch ins Ausland, besonders in Länder Südamerikas und nach Indien. In seinem Wohnort, dem Künstlerdorf Friedrichsrode in Nordwestthüringen, organisiert Roger Tristao Adao seit 1999 jährlich mit den Gitarrentagen Friedrichsrode ein mittlerweile international renommiertes ... mehr
Im Zusammenhang mit dem fahrradfreundlichen Umbau der Pappelallee/Stahlheimer Straße werden in diesem Jahr die Bauarbeiten im ersten und zweiten Bauabschnitt auf der westlichen Seite der Pappelallee / Stahlheimer Straße zwischen der Danziger Straße und der Wichertstraße (Pappelallee 45 bis 89 / Stahlheimer Straße 29 bis 32) durchgeführt. Als vorbereitende Maßnahmen werden vom 1. - 4. Februar 2016 zwanzig Bäume gefällt, sieben Bäume bleiben erhalten. Zwischen Politik, Verwaltung und den Bürgern wurde in den Jahren 2013 und 2014 in drei Informationsveransta ... mehr
Am Mittwoch, dem 27.01.2016, um 19.00 Uhr wird Kristina Herzog in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek, Nehringstr.10, aus ihrem Buch „Abschiedskonzert“ lesen. Die Moderation hat Dr. Wilfried Fest. Der Eintritt ist frei. Dieser Berlin-Krimi spielt in der Berliner Klassik-Szene. Zum Auftakt ereignet sich ein mysteriöser Todesfall: Der Kopf des Dirigenten liegt verlassen im Foyer des Konzerthauses am Gendarmenmarkt. Aus der Perspektive des ermittelnden Duos der Kripo verfolgen wir, wie der Fall immer komplexer wird. Dabei erhält der Leser nicht nur Einblicke in die Kriminaltechnik und das Kü ... mehr
Gemäldepräsentation am 28.01.2016 um 11:00 Uhr im Museum Köpenick 12555 Berlin, Alter Markt 1 Wir möchten alle interessierten Besucher und Besucherinnen herzlich zur Präsentation eines Gemäldes von Georg Herbst einladen. Das 4,20m x 1,20m große Gemälde entstand im Jahre 1906 und zeigt die Geschichte Köpenicks als „Waschküche Berlins“ in drei Szenen. Dargestellt wird u.a. Henriette Lustig mit Kiepe auf dem Rücken, die Gründerin der ersten Lohnwäscherei Köpenicks. Das Bild hing bis 1989 in der Genossenschaftswäscherei in der Freihe ... mehr
Am internationalen Tag des Gedenkens der Opfer des Holocaust wird es in Pankow eine Lichterkette von Pankowerinnen und Pankowern zum stillen Gedenken geben. Treffpunkt ist das ehemalige jüdische Waisenhaus in der Berliner Straße 120/121. Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) und der Bezirksverordnetenvorsteher, Ronald Rüdiger (SPD), rufen zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung auf. Die BVV, die an diesem Tag zusammen kommt, hatte ihren üblichen Sitzungsbeginn (17:30 Uhr) eigens verschoben, um eine Teilnahme an der Lichterkette zu ermöglichen. Bürgermeister Köhne w ... mehr
Baumfällungen und Nachpflanzungen sind immer wieder Gegenstand intensiver Diskussionen zwischen Fachverwaltungen, Fachverbänden und engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Zusammen mit dem Ökowerk Berlin e.V. nimmt das Bezirksamt die vor kurzem veröffentlichten bezirklichen Baumfäll- und Nachpflanzlisten 2015/2016 zum Anlass, den Zustand des aktuellen Straßenbaumbestandes in Charlottenburg-Wilmersdorf darzustellen. Marc Schulte: Um diese Inhalte zu veranschaulichen, führt das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf *am Mittwoch, dem 20.01.2016, um 19.00 Uh*r, im  ... mehr
Es wird der Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes und der Millionen Menschen, die durch das nationalsozialistische Regime entrechtet, verfolgt, gequält oder ermordet wurden, gedacht. Symbolhaft für diesen Terror steht das Konzentrationslager Auschwitz, das am 27.01.1945 befreit wurde, und in dem vor allem solche Menschen litten, die der Nationalsozialismus planmäßig ermordete oder vernichten wollte. Bezirksverordnetenversammlung und Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin gedenken am Mittwoch, dem 27.01.2016, der Opfer des Nationalsozialismus im Rahmen einer Ge ... mehr
Am Freitag, den 29. Januar 2016, von 18:00 is 21:00 Uhr, treffen sich die Nachbarn aus der der näheren und ferneren Umgebung des Kastanienboulevards zum Kennenlernen bei guter Musik, Essen und Getränken, nachbarschaftlichen Gesprächen und gemeinsamen Vergnügen in der JugendFreizeitEinrichtung U5, Auerbacher Ring 25, 12619 Berlin. Die Schleipfuhl- Nachbarschaftsinitiative lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, denen eine lebendige Nachbarschaft wichtig ist. Die Initiative freut sich auf viele kleine Beiträge in allen Geschmacksrichtungen zum gemeinsam gestalteten Buffet und  ... mehr
Am Freitag, den 29. Januar 2016, von 18:00 is 21:00 Uhr, treffen sich die Nachbarn aus der der näheren und ferneren Umgebung des Kastanienboulevards zum Kennenlernen bei guter Musik, Essen und Getränken, nachbarschaftlichen Gesprächen und gemeinsamen Vergnügen in der JugendFreizeitEinrichtung U5, Auerbacher Ring 25, 12619 Berlin. Die Schleipfuhl- Nachbarschaftsinitiative lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, denen eine lebendige Nachbarschaft wichtig ist. Die Initiative freut sich auf viele kleine Beiträge in allen Geschmacksrichtungen zum gemeinsam gestalteten Buffet und  ... mehr
123
ANZEIGE

© 2019 Berlin Nachttourist | Nachrichten aus Berlin & Umgebung - Immer die aktuellsten Szene News

 


Anzeige